Geschichte

In zwei Sägewerken werden jährlich ca. 20000 fm Rundholz eingeschnitten. Im Mutterbetrieb in Hartberg schneiden wir hauptsächlich Kiefer/Lärche und Douglasie für den Bausektor.

Das 2004 erbaute Bandsägewerk in Rotenturm, produziert hauptsächlich qualitativ hochwertiges Laubschnittholz.

5000m² klimatisierte Hallen ermöglichen unseren Kunden, ganzjährig Werthölzer in allen Qualitäten und Dimensionen kurzfristig abzurufen! 

Durch zeitgerechten Einschnitt und richtiger Lagerung in einer unserer fünf überdachten Hallen, können wir eine hohe Qualität bei allen Werthölzern garantieren.

 

Chronik

  • 2012
    Errichtung einer Dämpfkammer und des dritten Klimazeltes
  • 2009
    Bau des zweiten Klimazeltes
  • 2005
    Installierung von 4 Trockenkammern und Bau des ersten Klimazeltes
  • 2004
    Neubau des Bandsägewerks in Rotenturm
  • 2001
    Bau der zweiten Trockenkammer und einer Leimbinderhalle
  • 1993
    Installierung der ersten Dämpfkammer
  • 1986
    Installierung der ersten Trockenkammer
  • 1982
    Großräumiger Umbau und Spezialisierung auf Kiefer und Laubholz
  • 1964
    Neubau des Sägewerks in Penzendorf durch Johann Fischer (zweite Generation)
  • 1946
    Einbau des ersten Vollgatters (vorher Venezianergatter aus Holz).
  • 1932
    Betriebsgründung durch Johann Fischer (erste Generation)